Hier geht es zum GewinnspielGewinnspiel
Ihre Gesundheit

Stars, Drinks & Rock ‘n‘ Roll auf dem Berliner Ku‘damm

Amy McDonald © Oliver Stollorcz

Amy McDonald © Oliver Stollorcz

Stars und Randale auf dem sonst eher gediegenen Berliner Kurfürstendamm, dem Vorzeige-Boulevard des Westteils der Hauptstadt. Hunderte Schaulustige sahen Superstar Amy Macdonald („This Is The Life“) dabei zu, wie sie eine E-Gitarre vor dem Berliner Hard Rock Cafe zerschmetterte. Auch Evil Jared Hasselhoff, der verwegene Bassist der Bloodhound Gang, griff sich eine E-Gitarre und zerlegte diese in Rockstar-Manier. Sogar die Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen konnte sich nicht zurückhalten und schlug ebenfalls mit voller Wucht eine solide Gitarre in feine Einzelteile. Die britische Kellnerin Rita Gilligan war ebenfalls mit von der Partie. Sie war vom ersten Tag im Gründungsjahr 1971 an dabei und erinnert sich an die „good old times“, als oft im Londoner Ur-Hard Rock Cafe Musik-Legenden wie die Beatles, die Rolling Stones oder auch Eric Clapton vorbeischauten.

Evil Jared Hasselhoff, Amy McDonald, Rita Gilligan, Monika Thiemen, Hamish Dodds © Oliver Stollorcz

Evil Jared Hasselhoff, Amy McDonald, Rita Gilligan, Monika Thiemen, Hamish Dodds © Oliver Stollorcz

Ergänzt wurde die Gitarren-Gang durch Hamish Dodds, CEO des Hard Rock Cafe International sowie Kristina Lange, General Manager des Hard Rock Cafe Berlin.

Aufhänger dieser Aktion war die Eröffnungsparty des umgezogenen Berliner Hard Rock Cafes, welches vorher etwas versteckt in der Meinekestraße zuhause war.

Für die Medien und Fans der Stars und Sternchen wurde stilgerecht ein roter Teppich ausgelegt, damit die Zuschauer sich ein Bild der prominenten Gäste machen konnten. Ein Blitzlichtgewitter hellte besonders bei folgenden VIPs auf: Sängerin Joana Zimmer, Top Model Fiona Erdmann, Schauspieler Manuel Cortez, die Band Selig und Uwe Hassbecker von SILLY.

Die Hamburger Kult-Band "Selig" © Oliver Stollorcz

Die Hamburger Kult-Band "Selig" © Oliver Stollorcz

Amy Macdonald rockte dann anschließend live auf der neuen Hard Rock Bühne und performte Songs von ihrem aktuellem Album „A Curious Thing“.

IGTV hat erfahren, wie die einige Stars zum rockigen Lifestyle stehen:

Manuel Cortez © Oliver Stollorcz

Manuel Cortez © Oliver Stollorcz

Manuel Cortez verriet: „Rock ‘n‘ Roll ist eigentlich der Inbegriff meines Daseins. Viel Abwechslung im Leben und vor allem keine Grenzen. Das war das was ich immer angestrebt habe und bis heute anstrebe“. Drogen spielen dabei in seinem heutigen Leben aber keine Rolle, ergänzt ein gut gelaunter Cortez.

Ex-VIVA Moderatorin und Schauspielerin Minh-Khai Phan-Thi ist da etwas zurückhaltender. Sie trinkt nicht einmal Alkohol, kann aber trotzdem Spass haben: „Wenn ich privat unterwegs bin, kann ich schon Rock ‘n‘ Roll machen. Oder auch wenn ich drehe, dann bin ich ohne Familie und dann kann ich auch mal Rock ‘n‘ Roll machen. Aber Drugs sind nicht so mein Ding.“

Fiona Erdmann © Oliver Stollorcz

Fiona Erdmann © Oliver Stollorcz

Fiona Erdmann, Finalistin von Heidi Klum‘s Germany‘s Next Top Model, fügte hinzu: „Ich finde die Rock-Geschichte total interessant. Drogen sind aber gar nicht mein Ding, außer rauchen ab und zu.“

Somit lautete das Motto der Eröffnungsnacht nicht Sex, Drugs & Rock ‘n‘ Roll sondern Stars, Drinks & Rock ‘n‘ Roll.

IGTV freute sich über durchweg positive Meinungen zum Thema Lifestyle und Drogen und ist sich sicher, dass diese Ansichten auch Vorbildfunktionen erfüllen können.

Mit insgesamt 162 Niederlassungen in 52 Ländern, darunter 130 Cafes und 13 Hotels/Casinos, ist Hard Rock International eine der bekanntesten Marken weltweit. Angefangen 1971 mit einer Eric Clapton Gitarre, besitzt Hard Rock heute eine der bedeutendsten Sammlungen von Musik-Memorabilia weltweit, ausgestellt in sämtlichen Cafes rund um den Globus. Zusätzlich zu den zwei Flagship Hard Rock Hotels und Casinos in Tampa und Hollywood, Florida, gibt es weitere Hard Rock Hotels/Casinos in Las Vegas, Biloxi, Orlando, Chicago, San Diego, Pattaya, Bali, Macau und Penang. Weitere Hotel- und Casino-Projekte sind angekündigt in Singapur und Punta Cana (Eröffnung 2010), Panama (2012) – sowie Atlanta, Ungarn, Dubai und Abu Dhabi (2013).

Text: Oliver Stollorcz

Kommentar verfassen