Hier geht es zum GewinnspielGewinnspiel
Ihre Gesundheit

Charlie Sheen verliert Sorgerecht-Streit

Charlie Sheen verliert beim Sorgerecht-Streit © rubysoho - Fotolia.com

Charlie Sheen verliert beim Sorgerecht-Streit © rubysoho - Fotolia.com

Noch vor ein paar Tagen gab sich Charlie Sheen siegessicher bezüglich des Sorgerecht-Streits seiner zweijährigen Zwillinge Max und Bob. Seine ehemalige Ehefrau Brooke Mueller hatte im Vorfeld der Gerichtsverhandlung einen vereinbarten Drogentest verweigert und sich selbst im Anschluss in eine Entzugsklinik eingewiesen. Doch der Ex-“Two and a Half Men“-Hauptdarsteller musste sich vor dem Richter in Los Angeles geschlagen geben. Doch ein Unglück kommt selten allein. Sein ehemaliger Arbeitgeber Warner Brothers hat auch noch mit Sheen ein „Hühnchen zu rupfen“ und plant ein juristisches Verfahren.

Laut RadarOnline wirkte Brooke Mueller beim Gerichtstermin wackelig auf den Beinen und blickte durch „gläserne“ Augen. Allerdings verließ sie das Gerichtsgebäude mit einem Lächeln. Sheen schaute eher düster drein und hatte nur ein „Kein Kommentar“ für die fragenden Journalisten im Angebot.

Wie bereits berichtet, hat Sheen sich zwischenzeitlich selbständig gemacht und spielt sich selbst in der Internet-Serie „Sheen‘s Korner“. Er ist laut Eigenaussage glücklich über die Kündigung durch seine ehemalige Produktionsfirma Warner, auch wenn er dadurch auf 1,5 Millionen Dollar pro Folge verzichten muss.

Aufgrund von Drogen- und Gewaltdelikten hatte Sheen in der Vergangenheit mehrfach mit der Justiz zu tun. Trotz der negativen Ereignisse und Dank seiner Rollen in den Fernsehserien “Two and a Half Men” und “Spin City” war er einer der bestbezahlten TV-Schauspieler in den Vereinigten Staaten. Sheen hat laut Aussage seiner Ex-Ehefrau folgende SMS-Nachricht an sie geschickt: “Ich hoffe, du kriegst Krebs und dein schwachsinniger Vater auch. Verrotte doch in der Hölle, du verfluchte Schlampe.”
Wie tief kann ein Mensch sinken? Was hat Sheen veranlasst, sich dermaßen gehen zu lassen?

Brooke Mueller hat sich zum Entzug freiwillig eingewiesen © blondsteve - Fotolia.com

Brooke Mueller hat sich zum Entzug freiwillig eingewiesen © blondsteve - Fotolia.com

Eine schwere Kindheit wird dem Sohn des Hollywood-Stars Martin Sheen („Apocalypse Now“) nicht nachgesagt. Beruflich hatte Charlie Sheen als Schauspieler schon zu Beginn viele Erfolge, wie beispielsweise im Kriegsdrama „Platoon“ oder dem Börsenthriller „Wall Street“ an der Seite von Michael Douglas. “Letztlich ist es bei Stars wie bei ganz normalen Menschen. Sie greifen zur Flasche, wenn sie unter starkem Stress stehen, emotional aus der Balance geraten und einen Arbeitsrhythmus haben, der gegen die innere Uhr geht”, sagt Christa Merfert-Diete von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS).

IGTV wünscht der Familie Mueller/Sheen einen friedlichen Verlauf des Sorgerecht-Verfahrens und hofft auf drogenfreie News der beiden Schauspieler.

Text: Oliver Stollorcz

Kommentar verfassen