Hier geht es zum GewinnspielGewinnspiel
Ihre Gesundheit

Martin Semmelrogge war bei „Das Boot“ auf LSD

Pillen, Drogen, Medikamente

Martin Semmelrogge war unter Wasser auf LSD © Digitalpress – Fotolia.com

Wie jetzt bekannt wurde, hatte der Star-Regisseur Wolfgang Petersen hatte bei den Dreharbeiten vom Kultfilm „Das Boot“ den Alkoholkonsum eingeschränkt. Der damals noch junge Schauspieler Martin Semmelrogge spielte in dem Kriegsfilm die Rolle des zweiten Wachoffiziers und war mit der Alkoholeinschränkung nicht einverstanden. Aus diesem Grund stieg er auf LSD um. Nach Drehschluss und unter Drogeneinfluss marschierte er öfters mit seiner Wehrmachtsuniform in eine französische Diskothek, um dort für Aufsehen zu sorgen, was ihm sehr effektiv gelungen war.

Martin Semmelrogge feierte mit „Das Boot“ seinen Durchbruch von Wolfgang Petersen. Der FOCUS berichtet aktuell über die damaligen Dreharbeiten und das Alkoholverbot durch den Kult-Regisseur mit strengen Regeln. „Der Petersen hat Alkohol gehasst. Da habe ich beim Dreh nur LSD genommen“, sagte der inzwischen 54-jährige bei einem Wiedersehen der „Das Boot“-Darsteller, das der FOCUS zum Filmjubiläum veranstaltete.

Wie jetzt bekannt wurde, hatte der Star-Regisseur Wolfgang Petersen hatte bei den Dreharbeiten vom Kultfilm „Das Boot“ den Alkoholkonsum eingeschränkt. Der damals noch junge Schauspieler Martin Semmelrogge spielte in dem Kriegsfilm die Rolle des zweiten Wachoffiziers und war mit der Alkoholeinschränkung nicht einverstanden. Aus diesem Grund stieg er auf LSD um. Nach Drehschluss und unter Drogeneinfluss marschierte er öfters mit seiner Wehrmachtsuniform in eine französische Diskothek, um dort für Aufsehen zu sorgen, was ihm sehr effektiv gelungen war.

Martin Semmelrogge feierte mit „Das Boot“ seinen Durchbruch von Wolfgang Petersen. Der FOCUS berichtet aktuell über die damaligen Dreharbeiten und das Alkoholverbot durch den Kult-Regisseur mit strengen Regeln. „Der Petersen hat Alkohol gehasst. Da habe ich beim Dreh nur LSD genommen“, sagte der inzwischen 54-jährige bei einem Wiedersehen der „Das Boot“-Darsteller, das der FOCUS zum Filmjubiläum veranstaltete.

Drogen, Heroin, Löffel

Waren am Set von “Das Boot” auch andere Drogen im Spiel? © Fotolia.com

Semmelrogges Schauspielerkollege Jan Fedder spielte in „Das Boot“ den Bootsmaat und musste während der Dreharbeiten Semmelrooge mehrfach von aufgebrachten Franzosen retten, die natürlich von Semmelrogges Outfit als militärischer Vertreter der Wehrmacht nicht begeistert waren. Zusätzlich war Semmelrogge im Drogenrausch und präsentiere sich nicht gerade wie ein Gentleman. Hauptschauplatz war die Diskothek „La Rochelle“. Fedder musste dort seinem Kollegen die Wehrmachtsuniform runterreissen und auf links drehen, damit sich die französischen Gäste wieder beruhigen konnten und somit keine Massenschlägerei verursacht wurde.

Der Regisseur erlaubte den Alkoholkonsum seinen Darstellern nur während der Dreharbeiten zu den so genannten Gammelfahrten, die die wochenlangen Irrfahrten im U-Boot darstellten. Nur in dieser Phase erlaubte Petersen den Schauspielern vor dem Dreh die Nacht durchzuziehen, damit sie beim Dreh so richtig schon verquollen und fertig am Set der Bavaria Film aussahen.

IGTV gratuliert allen Beteiligten zu diesem Meiserwerk und hofft trotzdem, dass in Zukunft eine schauspielerische Leistung ausreichend ist, um Charakterrollen auch ohne Drogen darzustellen.

Text: Oliver Stollorcz

Kommentar verfassen