Hier geht es zum GewinnspielGewinnspiel
Ihre Gesundheit

Dave Gahan von Depeche Mode berichtet von seinen Drogenerfahrungen

Ein "Speedball" hätte Dave Gahan fast das Leben gekostet © crabshack photos - Fotolia.com

Ein "Speedball" hätte Dave Gahan fast das Leben gekostet © crabshack photos - Fotolia.com

Der extravagante Sänger der Kult-Band Depeche Mode wäre fast an einem tödlichen Drogencocktail gestorben. In einem aktuellem Bild-Interview verrät Dave Gahan, was im widerfahren ist und wie er noch heute mit diesen Erlebnissen kämpft. Diesen Sommer geht er mit seiner Band wieder auf Tournee und wird dabei auch in acht deutschen Stadien Halt machen. Im Gepäck haben Depeche Mode ihr neues Album „Sounds of the Universe“.

„Ich schrecke jede Nacht um 4.15 Uhr aus dem Schlaf“, berichtete Dave Gahan gegenüber BILD. „4.15 Uhr – das ist genau die Zeit, als mein Herz vor 13 Jahren stehen blieb. Ich werde wach und weiß schon vor dem Blick auf die Uhr, wie spät es ist. Danach kann ich nicht mehr einschlafen und grüble. Ich glaube, Gott will mich so daran erinnern, dass das Leben gut ist. Und dass ich nicht zu bestimmen habe, wann es zu Ende ist.“

Gahan hatte 1996 einen so genannten Speedball konsumiert. Der Speedball besteht aus einem Gemisch aus Heroin und Kokain und ist höchst lebensgefährlich. Gahan war zwei Minuten klinisch tot und wurde von Ärzten wieder ins Leben geholt. „Was ich getan habe, war ein großer Fehler. Das spürte ich in dem Moment, als der Tod nach mir griff. Ich hatte Glück, das Ärzte mich zurückholen konnten. Heute bin ich dankbar, überlebt zu haben.“

Familie ist die Nummer Eins © Natascha Farber - Fotolia.com

Familie ist die Nummer Eins © Natascha Farber - Fotolia.com

Seit über zehn Jahren ist Gahan mit seiner Jennifer verheiratet. Es ist bereits seine dritte Ehe. Gahan trinkt nicht mehr und nimmt keine Drogen. Das Paar hat die gemeinsame Tochter Stella Rose. „Jennifer bedeutet mir alles. Ohne sie wäre ich nicht mehr hier. Sie war der Grund für mich, weiterzumachen. Und sie hat mir gezeigt, wie schön das Leben sein kann.“ Hat ein Mann mit einer Grenzerfahrung wie er noch Angst vor dem Tod? „Nein. Aber ich habe Angst vor Verlust. Und davor, wie meine Familie ohne mich klarkommen sollte, wenn ich nicht mehr da wäre.“

IGTV wünscht Dave Gahan weiterhin einen glücklichen und drogenfreien Werdegang. Wir freuen uns auf die Shows in Deutschland.

Text: Oliver Stollorcz

Kommentar verfassen