Hier geht es zum GewinnspielGewinnspiel
Ihre Gesundheit

Menowin Fröhlich kein „Bad Boy“ mehr?

Menowin Fröhlich als "Bad Boy" nur auf der Bühne © Alexander Yakovlev - Fotolia.com

Menowin Fröhlich als "Bad Boy" nur auf der Bühne © Alexander Yakovlev - Fotolia.com

Der „Bad Boy“ und Zweitplatzierte der letzten Staffel von der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) Menowin Fröhlich fiel nicht nur aufgrund seiner starken Stimme und Performance auf. Er erschien häufig zu Proben nicht, tauchte zwischendurch mal ab ohne sich abzumelden, erzählte Unwahrheiten und wurde sogar des Drogenhandels verdächtigt. Diese Eskapaden haben ihm wahrscheinlich den DSDS-Final-Sieg gekostet.

Als Zweitplatzierter muss er nicht zwingend mit Dieter Bohlen zusammenarbeiten und hat sich zur Unterstützung auf eine Partnerschaft mit dem Wiener Unternehmer Richard „Mörtel“ Lugner und dessen zukünftiger Schwiegersohn Helmut Werner eingelassen. Seitdem gehören Skandale der Vergangenheit an, Fröhlich macht seinem Namen alle Ehre.
Auch in seinem Privatleben hat er aufgeräumt und zahlt laut Eigenaussage pünktlich den Unterhalt für seine drei Kinder. Aber ist dadurch Fröhlich ruhiger geworden? Gegenüber der BILD am Sonntag sagte Lugner, dass die persönliche Betreuung durch seinen Schwiegersohn in spe dem DSDS-Star Halt gäbe. „Außerdem verdient Fröhlich jetzt genug Geld.“, ergänzt der Unternehmer aus Wien.

Interessanterweise tauchten nun auch verdächtige Meldungen zum „Saubermann“ und DSDS 2010-Gewinner Mehrzad Marashi auf.

Was befand sich in in Mehrzad Marashi's Tüte? © Blaz Kure - Fotolia.com

Was befand sich in in Mehrzad Marashi's Tüte? © Blaz Kure - Fotolia.com

Wenige Tage nach dem Finale der Castingshow “Deutschland sucht den Superstar” wurden Fotos und Videos von Mehrzad Marashi im Internet veröffentlicht. Auf dem Foto kann man Mehrzad Marashi an seinem Schreibtisch in verdächtiger Situation sehen. Vor ihm liegen viele Geldscheine und eine Plastiktüte mit unbekanntem Inhalt. Er wird von vielen Usern vermutet, dass es sich um eine so genannte „Drogen-Verkaufstüte“ handelt.

Viele Fans von “Deutschland sucht den Superstar” fordern nun eine Stellungnahme vom vermeintlichen “Saubermann” Mehrzad Marashi zu den Drogenvorwürfen, als auch zu seiner mutmaßlichen kriminellen Vergangenheit. Mehrzad Marashi wurde in Verbindung mit kriminellen Machenschaften, wie z. B. schwere Körperverletzung, Drogenbesitz und -handel und Erpressung, wenige Tage nach seinem Gewinn bei “DSDS” gebracht. In Hamburg soll Mehrzad Mitglied des “Marashi-Clan” sein.

Mehrzad Marashi wurde vor und nach der letzten “DSDS” Staffel als Saubermann hauptsächlich von der BILD hochgelobt und verdankt der Zeitung somit sicherlich einen großen Teil seines DSDS-Erfolges. Menowin Fröhlich wurde im Gegenzug von der BILD-Zeitung als “unbelehrbarer Ex-Knacki” deklariert.

Merkwürdig ist, dass die Beweis-Videos und Fotos aus vielen Videoportalen spurlos verschwunden sind. Wird es noch eine Stellungnahme geben? IGTV bleibt in dieser Angelegenheit am Ball und wird an dieser Stelle berichten.

Text: Oliver Stollorcz

Kommentar verfassen