Hier geht es zum GewinnspielGewinnspiel
Ihre Gesundheit

Ist Kate Moss wirklich „sauber“?

Was hatte Kate Moss in London vor? © Sam Shapiro - Fotolia.com

Was hatte Kate Moss in London vor? © Sam Shapiro - Fotolia.com

Kate Moss wurde kürzlich vor einem Londoner Nobel-Hotel gesehen, was nichts Ungewöhnliches wäre, wenn sie nicht ein seltsames Glasröhrchen mit weißem Inhalt in der Hand hielte. Natürlich stellt sich die Frage, ob das Modell erneut rückfällig geworden ist.

In der Vergangenheit wurde Moss immer wieder mit Drogen in Zusammenhang gebracht, wie beispielsweise im Jahr 2005, als sie mit ihrem damaligen Freund Pete Doherty hohe Dosen Kokain in einem Musikstudio konsumiert hatte.

Auch während ihres Entzuges hat man Moss immer wieder beim ungenierten feiern beobachten können. Beobachter mutmaßen, dass auch das weiße Pulver wieder im Spiel gewesen sein soll.

Das britische Modell Moss wurde mit steigendem Bekanntheitsgrad auch schnell für ihr ausschweifendes Nachtleben bekannt. Sie konsumierte Alkohol und Drogen, was sich überraschenderweise nicht negativ auf ihre Karriere auswirkte. Nach einem Aufenthalt in einer Entzugsklinik im Jahre 1998 setzte Moss ihre Karriere erfolgreich fort. In der Zeit von 1994 bis 1998 war Moss mit dem US-Schauspieler Johnny Depp zusammen. Mit dem Verleger Jefferson Hack hat Moss eine Tochter, Lila Grace, die im September 2002 zur Welt kam. 2005 verlobte sie sich überraschenderweise mit dem Skandal-Sänger Pete Doherty und trennte sich im Sommer 2007 von ihm. Mit Doherty hatte Moss erneut einige Drogen-Exzesse, was aber ihren Bekanntheitsgrad und Marktwert sogar hat steigen lassen.

Das Moss aber auch zur positiven Berichterstattung beitragen kann, beweist sie mit einer neuen Modekollektion. Für die Modekette Topshop hat Moss eine Sommerkollektion mit Spitze, Federn und Blumenmuster herausgebracht. Vielleicht hat sie sich für den romantischen Touch entschieden, um auch ein Stück weit mit ihrer Vergangenheit abzuschließen. Die eher rebellisch anmutenden Kleidungsstücke – wie beispielsweise Röhrenjeans, Lederjacke und Cowboystiefel – sind passé. Somit präsentiert sich das Modell von ihrer zarten Seite, ausgestattet mit einem Spitzenkleidchen und einer nostalgischen Bluse mit Blumenmuster.

Kate Moss goes Hippie style © Helder Almeida - Fotolia.com

Kate Moss goes Hippie style © Helder Almeida - Fotolia.com

Der englische Star-Fotograf Nick Knight – bekannt für seine Arbeiten mit Björk und David Bowie sowie Werbekampagnen für Dior und Jil Sander – inszenierte das neue Topshop-Modell für das Kampagnen-Video als unschuldige Hippie-Queen. Für das Video wurde Moss in grelles Licht getaucht und kaum zurecht gemacht. Ganz natürlich tänzelt das It-Girl zu Rockmusik in ihrer neuen Kollektion.

Obwohl die Stimmung der Kampagne stark an die Hippie-Zeit angelehnt ist, hofft IGTV auf eine drogenfreie Hippie-Queen Kate Moss.

Text: Oliver Stollorcz

Kommentar verfassen