Ihre Gesundheit

Historie der Medizin

 

Der Augenspiegel

Tetz-Historie_A

Vor etwa 160 Jahren, genau 1851, erfand der Universalgelehrte Hermann von Helmholtz in Königsberg den Augenspiegel. Dieser Augenspiegel besteht aus einem schräg gestellten, halbdurchlässigen Spiegel mit einer Zerstreuungslinse und einer an der Seite befindlichen Lampe. Mittels dieses Geräts konnte erstmalig das Augeninnere ausgeleuchtet und betrachtet werden.

den ganzen Artikel lesen

 

Johann Friedrich Dieffenbach

Johann Friedrich Dieffenbach

Dieser Mann gilt heute allgemein als Begründer der modernen plastischen Chirurgie.

Neben allgemeinen Untersuchungen zur Physiologie und operativen Technik von Hauttransplantaten lag der Schwerpunkt seiner Arbeit in der wiederherstellenden Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie sowie der Augenheilkunde.

den ganzen Artikel lesen

 

Sebastian Kneipp (1821 – 1897)

Bruder Kneipp in Bad Wörishofen

Ganzheitliche Medizin, Vollwertkost und Naturheilverfahren – diese Begriffe sind keinesfalls, wie man meinen möchte, Wortschöpfungen unserer heutigen Gesundheitsindustrie. Schon Mitte des 19. Jahrhunderts gelangte ein Gelehrter, der sich mit genau diesen Themen beschäftigte, zu Ruhm und Ansehen, zunächst regional, später europaweit: Der süddeutsche Pfarrer Sebastian Kneipp, genannt „der Wasserdoktor“.

den ganzen Artikel lesen

 

Julius Wolff (1836 – 1902)

Julius_Wolff-artikel

Hier würdigen wir einen Arzt, Forscher und Hochschullehrer, der mit den Erkenntnissen seiner über 40 – jährigen Schaffenszeit maßgeblich dazu beigetragen hat, die Orthopädie als eigenständiges medizinisches Fachgebiet zu etablieren: Julius Wolff.

den ganzen Artikel lesen

 

Ferdinand Sauerbruch

Ernst Ferdinand Sauerbruch

Hier beleuchten wir das Leben und Wirken jenes Mannes, der heute einerseits als der bedeutendste, einflussreichste deutsche Chirurg in den ersten Dekaden des 20. Jahrhunderts gilt, andererseits aber auch wegen seines ambivalenten -manche sagen gar, opportunistischen- Verhältnisses zum Nationalsozialismus in der Kritik steht.

den ganzen Artikel lesen

 

Zur Geschichte der Nierenheilkunde (Nephrologie)

nieren

Die Nierenheilkunde (der Fachbegriff Nephrologie stammt aus dem Griechischen) ist ein Teilgebiet der Urologie, also jener Fachrichtung in der Inneren Medizin, die die Diagnose und Therapie von Erkrankungen der harnbildenden und harnableitenden Organe wie Niere, Harnblase, Harnleiter und Harnröhre (sog. Urogenitaltrakt) umfasst; des weiteren fallen Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane in den urologischen Bereich.

den ganzen Artikel lesen