Ihre Gesundheit

Historie der Medizin

 

Allergien und Immuntherapie – die ersten 100 Jahre

Allergenlösungen im Testkoffer  Foto: Claudia Hautumm/pixelio.de

In der langen Geschichte der Heilkunde finden sich immer wieder Beschreibungen von Krankheitssymptomen, die wir nach unserem heutigen Wissensstand als Allergieleiden klassifizieren können. Doch erst im 19. Jahrhundert erlangen derartige Erkrankungen zunehmend sowohl die Aufmerksamkeit der medizinischen Fachwelt (als ein entstehendes Volksgesundheitsproblem) als auch wissenschaftliches Interesse, gestützt auf die Fortschritte im Bereich der biochemischen Techniken und die Entwicklung der Molekular- und Pathogentheorien.

den ganzen Artikel lesen

 

Clemens Freiherr von Pirquet (1874 -1929)

Clemens Freiherr von Pirquet

Wenn heute von einer Allergie gesprochen wird, können wohl die meisten von uns zumindest grob beschreiben, was dieser Begriff in der Medizin bedeutet: Eine überempfindliche, oft entzündliche Reaktion unseres Immunsystems auf in bzw. an den Körper gelangte Substanzen, die eigentlich nicht gesundheitsschädlich sind.

den ganzen Artikel lesen

 

Zur Geschichte des Porzellans als Zahnfüllung

Zahnarzt Dr. Newill Sill Jenkins

Keramische Werkstoffe („Ton“) waren der Menschheit bereits in der Steinzeit bekannt und fanden vielseitige Verwendung – entsprechende Funde kann man in Museen weltweit betrachten. Das Wort Keramik entstammt dem griechischen Begriff „keramos“ und bedeutet so viel wie „gebrannte Erde“.

den ganzen Artikel lesen

 

Zur Geschichte der Zahnmedizin

Zähne bedürfen guter Pflege & gutem Essen © Jessica Schindler - Fotolia.com

Hier wollen wir ihnen in gewohnt kompakter Form einen Überblick über die Geschichte der Zahnmedizin bieten.

Heute ist das universitäre Studium der Zahnmedizin (ausführlich: Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde) üblicherweise Voraussetzung, um eine Tätigkeit als Zahnarzt ausüben zu können. Blickt man zurück in die Vergangenheit, war dies lange Zeit völlig anders – das Berufsbild des Zahnarztes war bis ins 18. Jahrhundert hinein gänzlich unbekannt.

den ganzen Artikel lesen

 

Finanzierung der ersten Krankenhäuser

historie-der-medizin-3

Hospitäler waren zunächst Hilfseinrichtungen für die arme Bevölkerung, doch wie lief die Finanzierung der damaligen Anstalten. Gab es Hilfeleistungen nur gegen Vorkasse. Weitere Fragen für unseren Experten Prof. Dr. Volker Hess, Direktor des Instituts für die Geschichte der Medizin.

den ganzen Artikel lesen

 

Robert Koch

Robert Koch

„Das war doch der mit der Tuberkulose“ – so oder ähnlich lauten spontane Äußerungen, wenn sein Name genannt wird. Sicher nicht ganz falsch, aber doch grob vereinfachend.

Richtig ist: Robert Koch erhielt 1910 den Nobelpreis der Medizin, „in Anerkennung seiner Untersuchungen und Entdeckungen im Bereich der Tuberkulose“. Doch er war weit mehr als ein stiller Forscher, der eine wichtige Entdeckung mache. Koch gilt heute, zusammen mit dem Franzosen Louis Pasteur, als Begründer der modernen Bakteriologie und Immunologie.

den ganzen Artikel lesen