Hier geht es zum GewinnspielGewinnspiel
Ihre Gesundheit

Wildkräutersalat mit panierten Löwenzahnknospen

Wildkräutersalat (für 4 Personen )

Zutaten:

Wildkräuter: Brunnenkresse, Löwenzahn, Wilde Rauke oder Schaumkraut, Schafgarbe, Knoblauchrauke, Gänseblümchen, Giersch und Vogelmiere (mind. 7 Wildkräuter)

pro Person 10 Löwenzahnknospen
pro Person/ je Kraut ca. 2 Blättchen

1 Eisbergsalat oder Romana Kopfsalat
1 gelbe Paprika
5 Walnüsse

Basis für ein Dressing:

2 Esslöffel Apfelsaft
1/2 Teelöffel Senf
2 Esslöffel Wiesenhonig
Prise Salz
1 Esslöffel Apfelessig
1 Esslöffel Distelöl

Zubereitung:

Kräuter waschen
Kräuter mit Wiegemesser zerkleinern mit Wiegemesser, grob
Aus den restlichen Zutaten ein Salatdressing zusammenstellen
Kräuter untermischen
Abschmecken
Eisbergsalat kleinzupfen
Alles gut mit der Vinaigrette vermischen
Paprika in Streifen schneiden

Alles hübsch auf einer Platte, mit Blüten (z.B Gänseblümchen, Löwenzahnblüten) dekorieren, den Wildkräutern, kleingehackten Nüssen, Paprikastreifen und den panierten Löwenzahnknospen anrichten.

Panierte Löwenzahnknospen (für 4 Personen )

Löwenzahnknospen, pro Person je 10 Knospen

Zutaten:

6 Eßl. Mehl
1 Eigelb
100 g Semmelbrösel
50 ml Rapsöl zum Braten

Zubereitung:

Löwenzahnknospen säubern, waschen und trocken tupfen.
Knospen erst durch das Mehl, dann durch das gequirlte Eigelb und zum Schluss durch die Semmelbrösel ziehen.
Auf einen Teller legen und in der Zwischenzeit eine flache Pfanne mit Öl erhitzen und die panierten Knospen im heißen Öl goldbraun backen.

Zum Salat servieren.

Viel Spaß!

Ihre Miriam Ott und Heidi Knappe Kräuterwerkstatt

Kommentar verfassen

Ernährung

„Vitamin C”

Orange - Vitamin C

Vitamin C, auch bekannt als Ascorbinsäure ist sicher eins der bekanntesten Vitamine, über das besonders häufig berichtet wird. Vitamin C gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen und fungiert unter anderem als Antioxidans. Antioxidantien fangen freie Radikale, die aufgrund verschiedener Umwelteinflüsse und Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper entstehen und z.B. für frühzeitige Alterungsprozesse verantwortlich gemacht werden.

zum Video >>

„Austern – ein Aphrodisiakum?”

Austern–ein-Aphrodisiakum

Seit Jahrtausenden spielt das Thema Lust, Luststeigerung und die Libido eine entscheidende Rolle in der Entwicklung und im Dasein des Menschen. In der Ernährungswissenschaft ist die Bedeutung einiger Lebensmittel für die Libido noch immer ungeklärt.

zum Video >>

„Ernährung bei rheumatischen Erkrankungen”

R by M.E. pixelio.de

Unter Rheuma versteht man eine Vielzahl verschiedener Erkrankungen die Bewegungsorgane betreffend. Meist gehen diese Erkrankungen mit Schmerzen in den Gelenken sowie Bewegungseinschränkungen einher. In Deutschland leiden etwa 20 Millionen Menschen an Rheuma, wobei darunter auch immer mehr Kinder und Jugendliche fallen.

zum Video >>