Ihre Gesundheit

Ernährung von Senioren bei Kau- und Schluckbeschwerden

GemüseKau- und Schluckbeschwerden können verschiedene Ursachen haben und die Freude am Essen stark beeinträchtigen. Starke Beschwerden können zu falschem Essverhalten oder sogar zur Verweigerung der Nahrungsaufnahme führen.
Kaubeschwerden treten u.a.in Folge von Entzündungen im Mundraum oder Zahnverlust auf. Vor allem im Alter sind viele Menschen von Kaubeschwerden betroffen.
Während das Kauen bei ersterem zu Schmerzen führen kann, ist im zweiten Fall das Kauen harter oder faseriger Lebensmitteln überhaupt nur mit Hilfsmitteln wie Prothesen oder Implantaten möglich.
Zudem kann auch das altersbedingte Nachlassen der Kaumuskulatur die Beschwerden verstärken.
Auch Schluckstörungen haben verschiedene Ursachen und können zur Verweigerung von Nahrung und einer Unterversorgung führen. Besonders fatal ist das Verweigern von Getränken, da ein Flüssigkeitsmangel wiederrum zu einer Reduzierung von Speichel führt, was wiederum die Schluckbeschwerden verstärkt. Auch werden die anderen Verdauungssäfte weniger gebildet wodurch die Nahrung weniger gut zersetzt und Nährstoffe schlechter aufgenommen werden.
Die Folgen sind absehbar: Menschen, die an Kau- und Schluckbeschwerden leiden, verzehren überwiegend weiche oft auch stark verarbeitete Lebensmittel. Frisch- Rohkost und Vollkorn dagegen werden weitestgehend gemieden.
Die Vorliebe für diese Kost ist nachvollziehbar, kann aber zur Mangelversorgung von wichtigen Nährstoffen wie Vitaminen und Mineralien beitragen und weitere Beschwerden zur Folge haben.

Allgemein ist der Energiebedarf bei Senioren vermindert, weshalb bei diesen besonders auf eine hohe Nährstoffdichte der Lebensmittel zu achten ist. Grundsätzlich gelten jedoch grade kauintensive Lebensmittel wie frisches Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse als gute Nährstofflieferanten mit hoher Nährstoffdichte.

R by birgitH pixelio.de

R by birgitH pixelio.de

Das heißt, es muss eine Möglichkeit gefunden werden, auch Menschen mit Kau- und Schluckbeschwerden gut zu versorgen. Je nach Schwere und Art der Beschwerden sollte in Abstimmung mit dem Betroffenen eine Kostform und Konsistenz der Speisen gefunden werden, die problemlos verzehrt werden kann, appetitlich aussieht und den Betroffenen mit wichtigen Nährstoffen versorgt.

Als gut verzehrbar gilt pürierte Kost. Pürees können aus verschiedensten Lebensmitteln hergestellt werden und sind sowohl frisch leicht zu zubereiten, können aber auch gut auf Vorrat vorbereitet werden. Um den Appetit der Senioren anzuregen, sollte darauf geachtet werden, dass die Pürees ansprechend serviert werden. Dafür bietet sich an, die verschiedenen Lebensmittel einzeln zu pürieren und anzurichten. Verschiedene Farben können dabei besonders den Appetit anregen, so kann man mit einem Spritzbeutel z.B. Kartoffelpüree, neben pürierten Möhren, Erbsen oder anderem geben. In vielen Fällen können auch die weichgekochten Gemüse unpüriert serviert werden. Wichtig ist jedoch darauf zu achten, dass die Konsistenz der Speisen einheitlich ist, da Kerne oder Fasern schnell zum Verschlucken führen können. Soßen und Suppen eigenen sich ebenfalls gut für die Versorgung von Senioren und können darüber hinaus mit Wertvollen Ölen angereichert und mit Vollkornmehl gebunden werden, so dass sie zu einer vollwertigen Ernährung beitragen.
Mit etwas Phantasie und Know-how kann auch die Ernährung bei Kau- und Schluckbeschwerden nährstoffreich und bedarfsgerecht erfolgen.

Kommentar verfassen

Ernährung

„Ernährung bei Hochleistungssport”

© einstein - Fotolia.com

Als Hochleistungssportler gelten jene, die mehr als 18 Stunden pro Woche und dabei Ziele wie z.B. die Teilnahme an nationalen oder internationalen Wettbewerben verfolgen.
Allgemein spielen verschiedene Faktoren für die Leistungsfähigkeit eines Sportlers eine Rolle. Zum einem gibt es da die gegebene, wie die genetischen Faktoren, zum anderen aber auch beeinflussbare wie psychische und gesundheitliche Faktoren, das Training und natürlich auch die Ernährung.

zum Video >>

„Kreuzallergien”

So genannte Kreuzallergien sorgen dafür, dass zum Beispiel Birkenpollen-Allergiker oft auch gegen Nüsse, Knollensellerie, Pflaumen oder Pfirsiche allergisch sind. Diese „Zusatz-Allergie“ muss nicht dauerhaft auftreten, in vielen Fällen zeigen sich die Symptome nur in der eigentlichen Pollenflugzeit. Neben einem Kribbeln und Anschwellen der Schleimhäute von Mund, Nase oder Augen können sich Lebensmittelallergien auch durch Husten, […]

zum Video >>

„Allergenfreie Rezepte”

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Basische Sauce Hollandaise – leicht gemacht!
(laktosefrei)
Fladenbrot – Grundrezept (glutenfrei)
Forellenaufstrich (laktosefrei)

zum Video >>