Ihre Gesundheit

Wellnesshotel Legde

Das Wellnesshotel befindet sich in ruhiger Lage in Legde, einem kleinen Ort in der Prignitz, 4 km von dem Kurstädtchen Bad Wilsnack (Sole-Thermalbad) entfernt. Hier wo Elbe und Havel zusammen fließen, umgibt das Dorf eine wunderschöne, naturbelassene Landschaft.

Wellnesshotel Legde

Erleben Sie nach einem Spaziergang, einer Radtour oder einer entspannenden Wellnessbehandlung unser Hallenbad (6m x 10 m) in der Villa Heinke. Hier können Sie sich sportlich betätigen oder einfach zur Ruhe kommen, auch Sauna und Solarium tragen zu ihrem Wohlbefinden bei.

Wellnesshotel Legde Schwimmbad

Gerne verwöhnen unsere geschulten Mitarbeiter Sie mit entspannenden Massagen und Verwöhnbehandlungen. Vergessen Sie den Stress und die Hektik Ihres Alltags, lassen sie ihre Seele baumeln, wir sind für Sie da!

Wellnesshotel Legde Wohlfühlbehandlung

Wellnesshotel Legde
Wittenberger Straße 1
D-19336 Legde bei Bad Wilsnack

Tel.:    03 87 91 – 7 92 71
info@wellnesshotel-legde.de

Kommentar verfassen

Video der Woche

„Verletzungen am Sprunggelenk”

Verletzungen-am-Sprunggelenk

Zum Start der Sportsaison treten leider auch Verletzungen auf. Auf häufigsten treten Verletzungen am Sprunggelenk auf. Dr. Ulrich Schleicher, Arzt für Orthopädie und Teamarzt von Hertha BSC Berlin, erläutert einige Verletzungsarten, die die Bänder, genauer die Außenbänder, betreffen. Des Weiteren gibt er einige Tipps zur Prävention.

zum Video >>

„Schmerzen und Ernährung”

enaehrungstipp-maerz-2012

Unter der Gruppe der Kopfschmerzen hat die Migräne mit etwa 10 % Betroffenen in der Bevölkerung einen hohen Anteil. Aus diesem Grund haben wir die Ernährungswissenschaftlerin Debora Jehkul nach Verbindungen zwischen der Ernährung und Migräneattacken befragt.

zum Video >>

„Der Augenspiegel”

Tetz-Historie_A

Vor etwa 160 Jahren, genau 1851, erfand der Universalgelehrte Hermann von Helmholtz in Königsberg den Augenspiegel. Dieser Augenspiegel besteht aus einem schräg gestellten, halbdurchlässigen Spiegel mit einer Zerstreuungslinse und einer an der Seite befindlichen Lampe. Mittels dieses Geräts konnte erstmalig das Augeninnere ausgeleuchtet und betrachtet werden.

zum Video >>