Ihre Gesundheit

Senioren-Domizil Schloss Hasperde

Senioren - Domizil Schloss Hasperde

Senioren - Domizil Schloss Hasperde

Im Senioren-Domizil Schloss Hasperde wird ein Traum im Alter wahr: Leben in einem Schloss mit wunderschöner Parkanlage direkt an der Hamel. Die insgesamt 95 Bewohner genießen die exklusive Umgebung und gehen gerne im großen Schlosspark spazieren oder treffen sich auf eine Tasse Kaffee im Kaffeegarten. Auf 4 Stockwerken, die alle mit Aufzügen und barrierefreien und behindertengerechten Zugängen ausgestattet sind, leben die Senioren in Einzel- und Doppelzimmern. Persönliche Gegenstände machen aus den Räumen schnell das eigene Reich, in das sich die Bewohner gerne zurückziehen. Gesellschaft finden die Bewohner nicht nur in der Parkanlage oder beim gemeinsamen Essen, sondern auch bei den zahlreichen Alltagsaktivitäten in den Gemeinschafts- und Therapieräumen. Besonderes beliebt sind die Veranstaltungen der Reihe „Kultur im Schloss“, zu der auch viele Besucher von Auswärts anreisen.

Senioren-Domizil Schloss Hasperde
Hasperder Str. 12, 31848 Bad Münder

Weitere Informationen finden sie unter www.wohnen-im-alter.de.

Kommentar verfassen

Video der Woche

„Hippokrates und die heutige Medizin”

Hippokrates-und-die-heutige-Medizin

Bei dem Volk der Griechen ist sicherlich Hippokrates mit seinem Wirken und seinen Schriften im Zeitraum etwa 400 v. Chr. als besonders zu bewerten. IGTV wollte von Prof. Dr. Thomas Schnalke, Direktor des Medizinhistorischem Museum der Charité in Berlin wissen welche Bedeutung sein Wirken für die Medizin darstellt.

zum Video >>

„Essen beim Freizeitsport”

essen-beim-freizeitsport

Die Basis für eine gute Leistungsfähigkeit ist eine abwechslungsreiche Ernährung mit viel Gemüse, Obst, Getreideprodukten, Milchprodukten und Flüssigkeit. Betrachtet man es rein körperlich, ist das Ziel allen Trainings der Aufbau von Muskelmasse, die den Stoff Glykogen als Energiereserve speichert.

zum Video >>

„Der Zahn aus der Retorte”

zahn-aus-der-retorte

Vom 01. bis zum 04. September fand in Berlin der zehnte TMD (Tooth Morphogenesis and Differentiation) Kongress statt. Alle 3 Jahre treffen sich die 150 renommiertesten Forscher der Zahnmedizin um sich über die neuesten Erkenntnisse zum „Zahn aus der Retorte“ auszutauschen. IGTV hat den Kongresspräsidenten Prof. Dr. Ralf Radlanski um ein Interview gebeten.

zum Video >>